Über uns

logoDer Klimagarten an der Universität Tübingen wurde 2012 als Initiative für nachhaltige Entwicklung von Studierenden verschiedener Fachrichtungen aufgebaut. Er dient als Lernort für eine regenerative Stadt der Zukunft und als ein Modell für klimafreundliche urbane Selbstversorgung mit frischer Nahrung.

Der Garten steht allen Interessierten als Experimentier-, Lern- und Begegnungsraum offen. Es gibt eine aktive Gemeinschaftsgarten-Gruppe von ca. 20 Aktiven, die sich regelmäßig treffen. Dabei wechselt unsere Zusammensetzung öfters mal, ein kleiner fester Kern besteht jedoch seit 2013. Bei größeren Aktionen im Garten kommen alle dazu und werkeln mit. Zu solchen Gelegenheiten kommen dann öfters und auch mal spontan Interessierte dazu, worüber wir uns immer freuen 🙂

 

 

So können Studierende und weitere Interessierte durch ihre Mitarbeit im Projekt Erfahrung zu Themen der nachhaltigen Entwicklung sammeln und diese weitergeben. Zukunftsfähige Methoden wie z.B. die Nutzung von organischen Abfällen zur Schließung von Stoffkreisläufen, die Nutzung lokaler Ressourcen und Recycling von Wertstoffen können im Klimagarten erfahren werden. Auch Methoden des biologischen Anbaus von Obst und Gemüse, wie der Anbau in Mischkulturen und die Zusammenarbeit mit Nützlingen im Garten werden den Beteiligten anschaulich gemacht.