Bildung

Wir veranstalten regelmäßig Kurse, Worshops und Vorträge zu verschiedenen Themen im Bereich nachhaltige Entwicklung wie Permakultur, Klimafarming, Urbanes Gärtnern und Ernährungssouveränität. Diese Veranstaltungen sind öffentlich und alle Interessierten sind herzlich willkommen. Im Rahmen des Studium Oecologicum der Universität Tübingen finden ebenfalls regelmäßig Seminare für Studierende aller Fachrichtungen im Klimagarten statt.

So haben durch die Teilnahme an Veranstaltungens sowie durch das Engagement im Gemeinschaftsgarten bisher knapp 1000 Menschen vom Klimagarten profitiert (Stand November 2017). Dabei ist unsere Arbeit ehrenamtlich.

Wir können das Klimagartenmodell auf Anfrage in anderen Initiativen und Organisationen vorstellen und geben gerne Tipps und Beratung für die permakulturelle Gestaltung von (Gemeinschafts-)Gärten weiter.

Der Versuchsgartenteil im Klimagarten mit den Biokohle-Versuchsflächen sollte die Biokohle-Forschung an der Universität Tübingen praxisbezogen der Öffentlichkeit näher bringen und Studierende haben die Versuchsflächen im Rahmen des Biokohle-Forschungsprojektes am Geowissenschaftlichen Institut von 2011-2017  für Abschlussarbeiten genutzt. Mehr zum Thema Forschung hier.

Um einen Eindruck davon zu vermitteln, wieviel Bildung im Klimagarten jährlich passiert, hier ein Überblick über die Veranstaltungen und Teilnehmerzahlen im Klimagarten seit 2013:

2013:
• zweitägige Mitarbeiterschulung in Zusammenarbeit mit der Umweltkoordinationsstelle der Universität Tübingen
• dreitätiges Seminar im Studium Oecologicum zu Permakultur und Urban Gardening
• Kurs zum Thema Obstbau und Nachhaltigkeit im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• zweiteiliger Permakultur-Designkurs an zwei Wochenenden organisiert durch den Klimagarten
• verschiedene Vorträge und Infoveranstaltungen (für eine Exkursion der Uni Hohenheim, die Transition Town Initiative, den Stadtteiltreff WHO u.a.)
• einwöchiges Workcamp von Studierenden aus ganz Deutschland im Rahmen der Initiative „Synagieren“ zum Bau der Komposttoilette, des Weidendoms sowie von Hochbeeten
• zweitägiger Kurs zu Permakultur und Urban Farming organisiert durch den Klimagarten
• Terra Preta Kurs organisiert durch den Klimagarten
• Führung für die Grünen im Rahmen eines Abgeordneten-Treffens
insgesamt ca. 190 Teilnehmer
+ Mitglieder des Gemeinschaftsgartens: ca. 20 Studierende

2014:
• zweitägiger Permakultur-Designkurs im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• Kurs zum Thema Boden im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• Kurs zum Thema Obstbau und Nachhaltigkeit im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• eintägiger Kräuter-Praxiskurs, organisiert durch den Klimagarten
insgesamt ca. 80 Teilnehmer
+ Mitglieder des Gemeinschaftsgartens: 23 Personen, davon 2 Nicht-Studierende

2015:
• zweitägiger Permakultur-Designkurs im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• Kurs zum Thema Boden im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• Kurs zum Thema Obstbau und Nachhaltigkeit im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• 3 Kräuterführungen: „Mit allen Sinnen erleben“, organisiert durch den Klimagarten
• zweitätiger Kurs zu Permakultur und Urban Farming organisiert durch den Klimagarten
• zweitägiger Kurs zu Permakultur-Planung, organisiert durch den Klimagarten
• eintägiger Kurs zur Herstellung von Terrapreta-Kompost im Mai, organisiert durch den Klimagarten
• eintägiger Kurs zur Herstellung von Terrapreta-Kompost im Oktober, organisiert durch den Klimagarten
• eintägiger Kräuter-Praxiskurs, organisiert durch den Klimagarten
insgesamt ca. 190 Teilnehmer
+ Mitglieder des Gemeinschaftsgartens: 20 Personen, davon 6 Nicht-Studierende

2016:
• zweitägiger Permakultur-Designkurs im Studium Oecologicum im Januar, der den Klimagarten genutzt hat
• zweitägiger Permakultur-Designkurs im Studium Oecologicum im Dezember, der den Klimagarten genutzt hat
• dreitätiges Seminar im Studium Oecologicum zu Urban Gardening, das den Klimagarten genutzt hat
• Kurs zum Thema Boden im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• Kurs zum Thema Obstbau und Nachhaltigkeit im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• zweitägiger Kurs zu Permakultur-Planung, organisiert durch den Klimagarten
• eintägiger Kurs zu essbaren Waldgärten, organisiert durch den Klimagarten
• 1 2-tägiger Kurs zur Selbstversorgung, organisiert durch den Klimagarten
• 3 Kräuterführungen: „Mit allen Sinnen erleben“, organisiert durch den Klimagarten
• eintägiger Kurs zur Herstellung von Terrapreta-Kompost im Juni, organisiert durch den Klimagarten
• Veranstaltung für die Hochschule Rottenburg zum Thema Permakultur, Klimafarming und Agroforst
insgesamt ca. 260 Teilnehmer
+ Mitglieder des Gemeinschaftsgartens: 23 Personen, davon 6 Nicht-Studierende

2017:
• 11-tägiger Permakultur-Designkurs im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• Kurs zum Thema Boden im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• Kurs zum Thema Nachhaltigkeit im Studium Oecologicum, der den Klimagarten genutzt hat
• zweitätiger Kurs zu Permakultur und Gemüsebau, organisiert durch den Klimagarten
• zweitägiger Kurs zu Permakultur-Planung, organisiert durch den Klimagarten
• 2 2-tägige Kurse zur Selbstversorgung, organisiert durch den Klimagarten
• 3 Kräuterführungen: „Mit allen Sinnen erleben“, organisiert durch den Klimagarten
• zweitätiger Kurs zu Kräuter- und Heilpflanzenkunde organiisiert durch den Klimagarten in Kooperation mit der Permakultur-Akademie
insgesamt ca. 210 Teilnehmer
+ Mitglieder des Gemeinschaftsgartens: 18 Personen, davon 5 Nicht-Studierende

 

Insgesamt ca. 1000 TeilnehmerInnen seit 2013 (Stand November 2017).